Sport Klaus auf Facebook
Sport Klaus auf Flickr

FAQ's

Im Folgenden wollen wir häufig an uns gestellte Fragen beantworten. Sollte dennoch etwas unklar sein, so stehen wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung!
  1. Ist der Skipass im Skikurs inbegriffen?
    Bei Kindern bis zum 6. Geburtstag ist der Skipass im Skikursbeitrag inkludiert.
    Alle andere sind separat im Hauptbüro am Dorfplatz oder bei den Kartenverkaufsstellen an der Talstation Kabinenbahn zu kaufen. Die Tarife finden Sie in unserem Skipreiskalkulator.
     
  2. Brauchen Kinder - Anfänger auch einen Skipass?
    Ja, jeder >6 Jahren braucht für die Benützung der Liftanlagen einen Skipass. Vielleicht noch nicht gleich am ersten Kurstag, aber Kinder lernen schnell! Fragen Sie einfach den Skilehrer Ihres Kindes.
     
  3. Gibt es auch Halbtageskurse?
    Ja, alle Fortgeschrittenen Gruppen und alle Snowboardgruppen fahren halbtags, entweder vormittags oder nachmittags.
     
  4. Können unsere Kinder zusammen in eine Gruppe?
    Die Einteilung der Kinder erfolgt in unserer Skischule in erster Linie nach dem Fahrkönnen der Kinder und deren Alter. Sollten Ihre Kinder oder befreundete Kinder also in etwa gleich gut Skifahren bitten wir Sie Ihren Wunsch bei der Einteilung am ersten Tag den Skilehrern mitzuteilen und wir werden unser bestes versuchen! Sollten die Kinder nicht gleich gut Skifahren müsste dann allerdings das Kind das besser Ski fährt auf das schwächere Rücksicht nehmen!
     
  5. Müssen wir die ganzen (5) 6 Tage Kurs nehmen oder kann man auch weniger Tage machen?
    Unser Programm für die Gruppen ist auf eine Woche aufgebaut mit Skirennen und tollen Programmpunkten. Deshalb macht es auch Sinn die gesamten (5) 6 Tage im Kurs zu bleiben. Es ist aber selbstverständlich auch möglich weniger Tage einen Kurs zu besuchen!
     
  6. Sind die Tarife unterschiedlich, wenn man erst 3 Tage Kurs bucht und erst später noch 2 oder 3 Tage Kurs verlängert?
    Nein! Ab einer Kursdauer von 3 Tagen ist es möglich um den Differenzbetrag die weiteren Tage zu verlängern! Sie kommen also in Summe auf denselben Preis!
     
  7. Schafft man das zeitlich wenn Eltern und Kinder in den Skikurs gehen?
    Ja. Falls die Eltern erst ein bisschen später zurückkommen, werden die Kinder solange von uns betreut!
     
  8. Wie erfolgt die Gruppeneinteilung?
    Die Gruppeneinteilung erfolgt im Skischulbüro durch eine mündliche Befragung vorab und einem Vorfahren am Morgen des ersten Kurstages. Die Fortgeschrittenen Kinder werden nach Vorfahren eingeteilt. Falls eine Einteilung einmal nicht hundertprozentig passt, ist es natürlich jederzeit möglich, die Gruppe zu wechseln.
     
  9. Bekommt man das Geld zurück wenn es den Kindern nicht gefällt?
    Grundsätzlich bekommt man das Geld nur gegen eine ärztliche Bestätigung zurück (Krankheit, Verletzung). Allerdings gibt es mehrere Angebote (Schnupperkarte, Verlängerung,….) um das "Risiko" für Sie so gering wie möglich zu halten! Sollte es dennoch wider Erwarten nicht klappen, bitten wir Sie, einfach im Büro vorbeizukommen!
     
  10. Wenn es einem in einem Kurs nicht gefällt, kann man dann auch in einen anderen wechseln (z.B. von Snowboard- auf Skikurs)?
    Dies ist natürlich ohne weiteres möglich, wir bitten Sie nur dies im Büro bekannt zu geben, damit wir den Kurs umbuchen können!
     
  11. Kann man auch unter der Woche in einen Kurs einsteigen?
    Grundsätzlich erfolgen die Gruppeneinteilungen am Sonntag und am Montag. Es ist allerdings für Fortgeschrittene auch immer möglich unter der Woche in eine bestehende Gruppe einzusteigen! Bei Anfängerkursen ist dies leider nicht immer so flexibel möglich, da die Fortschritte sehr rasch vor sich gehen.
     
  12. Ist es auch möglich bei einem bestimmten Lehrer einen Gruppenkurs zu buchen?
    Grundsätzlich ist dies natürlich möglich, wir bitten Sie allerdings diesen Lehrerwunsch so früh wie möglich bei uns telefonisch, per Fax oder E-mail zu deponieren. Allerdings können wir Ihnen bei Gruppenkursen keine Garantie dafür geben, dass wir Ihren Wunsch erfüllen können!
     
  13. Wie früh müssen wir einen Privatlehrer reservieren?
    Grundsätzlich gilt: je früher desto besser! Wir bitten Sie, dies mindestens einen Tag im Voraus konkret zu terminisieren, damit wir dann die entsprechenden Einteilungen rechtzeitig vornehmen können! Sollten Sie es, aus welchem Grund auch immer, nicht einen Tag vorher schaffen, können wir nur noch zufällig freie Lehrer verbuchen! Sie können die Reservierung nicht nur im Büro vornehmen sondern auch telefonisch, per Fax, Email und unser Kontaktformular!
     
  14. Ist es auch möglich die Mittagsbetreuung für einzelne Tage zu nehmen?
    Ja, wir bitten Sie aber die Mittagsbetreuung einen Tag vorher bei uns im Büro nachzukaufen, spätestens aber am selben Tag in der Früh vor dem Kurs!
     
  15. Ab welchem Alter können die Kinder in den Skikurs gehen?
    Ab drei Jahren.
     
  16. Müssen die Skikurstage hintereinander genommen werden?
    Die Tage sollten schon hintereinander folgen, weil die Gruppen mit dem Programm weiter machen und jeden Tag etwas Neues lernen. Ansonsten könnte ein Gruppenwechsel erforderlich sein.
     
  17. Ist es auch möglich nur einen Tag in die Gruppe zu gehen?
    Wir empfehlen Ihnen drei Tage zu nehmen, dann haben Sie den Vorteil, wenn Sie den Skikurs verlängern möchten nur den Differenzbetrag zu bezahlen. Weiters ist das Programm im Gruppenkurs für die ganze Woche aufgebaut. Vor allem für Anfänger empfehlen wir mindestens vier bis sechs Tage zu nehmen, damit Sie einen gewissen Grundstein vom Skifahren beherrschen.
     
  18. Worauf muss ich beim Ankleiden meines Kindes für den Skikurs achten?
    Der Sturzhelm ist wichtig. Wir empfehlen allen Kindern, den Helm zu tragen. Bei den kleinsten Kindern kann am Anfang auf den Helm verzichtet werden, solange sie sich noch am Sammelplatz (und nicht in Liftnähe) bewegen. Achten Sie bitte darauf, dass keine Bänder, Schals oder lange Haare runterhängen! Diese Dinge können sich beim Förderband oder Seillift verheddern und Unfälle hervorrufen! Achten Sie auf ausreichenden Sonnen-, bzw. Kälteschutz Ihrer Kinder.
     
  19. Warum muss ich meine Mobiltelefonnummer beim Skilehrer hinterlassen?
    Sollten Sie einmal den Kursbeginn versäumen, kann Ihnen der Skilehrer bequem mitteilen, wo sie sich mit Ihrer Gruppe treffen können und Sie müssen nicht im Urlaub hetzen. Wenn Sie Kinder im Skikurs haben und Fragen auftauchen sollten, ist eine Erreichbarkeit Ihrerseits auch sehr hilfreich.